Igor Levit

Sonntag • 15.11.2020 • 17:00 Uhr

NDR, Großer Sendesaal

Igor Levit, Klavier

Igor Levit Beethoven wagen

»Nach Umfang und Anlage geht die Hammerklaviersonate weit über alles hinaus, was auf dem Gebiet der Sonatenkomposition jemals gewagt und bewältigt wurde.«, schreibt Alfred Brendel über Beethovens Klaviersonate op. 106. Lange Zeit galt sie als unspielbar. Erst Jahrzehnte nach Beethovens Tod hat sich kein geringerer als Franz Liszt an das Werk herangetraut und sie zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Von falscher Scheu kann bei Igor Levit nicht die Rede sein. Neben seiner künstlerischen Vielfältigkeit ist er bekannt für unerschrockenes politisches Engagement, auf und hinter der Bühne. Obwohl erst Anfang 30, hat sich der Klaviervirtuose bereits intensiv mit dem Gesamtkunstwerk der Klaviersonaten Ludwig van Beethovens auseinandergesetzt. Nach seiner vielbeachteten Aufnahme aller Sonaten präsentiert er sie in Auszügen an zwei Abenden bei PRO MUSICA und zeigt, wie atemberaubend er einst Unspielbares auf die Bühne bringt.

Ludwig van Beethoven Klaviersonate Nr. 27 e-Moll op. 90
Klaviersonate Nr. 28 A-Dur op. 101
Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106 "Große Sonate für das Hammerklavier"

Nach oben