London Philharmonic Orchestra

Donnerstag • 19.03.2020 • 19:30 Uhr

Kuppelsaal

London Philharmonic Orchestra
Robin Ticciati, Leitung
Anne-Sophie Mutter, Violine
Pablo Ferrández, Violoncello
Khatia Buniatishvili, Klavier

London Philharmonic Orchestra - In Starbesetzung

Stellen Sie sich vor, Sie könnten als Konzertbesucher einmal selbst bestimmen, wer die großen Solo-Stimmen in Beethovens berühmtem Tripelkonzert übernimmt. Wie wäre es mit Anne-Sophie Mutter, Pablo Ferrández und Khatia Buniatishvili? Am Pult vielleicht Robin Ticciati? Und als Orchester eventuell das London Philharmonic Orchestra? Klingt gut? Klingt sogar ausgezeichnet! Zum vollends gelungenen Konzerterlebnis steuert das Orchester ganz passend die "Englische" von Antonín Dvořák bei. Diesen Beinamen bekam die 8. Sinfonie allerdings nicht, weil sie besonders britisch klingt. Nein, die Briten schätzten den tschechischen Komponisten und seine Musik einfach sehr und luden ihn viele Male auf die Insel ein. Im Juni 1891 verlieh ihm die Universität von Cambridge sogar die Ehrendoktorwürde – und er bot im Gegenzug seine Achte als "Exercise" an. Ein Geschenk, das nicht nur beim britischen Publikum sehr gut ankam!

Beethoven Konzert für Violine, Violoncello, Klavier und Orchester C-Dur op. 56 "Tripelkonzert"
Dvořák Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88

EUR 145,– / 125,– / 105,– / 70,– / 50,– / 25,– zzgl. VVK

Bilder

Nach oben