Orchestre Philharmonique de Radio France

Donnerstag • 20.12.2018 • 19:30 Uhr

Kuppelsaal

Orchestre Philharmonique de Radio France
Mikko Franck, Leitung
Camille Thomas, Violoncello (als Ersatz für die erkrankte Sol Gabetta)

Orchestre Philharmonique de Radio France - Klangzauberin

Bedauerlicherweise musste Sol Gabetta krankheitsbedingt für das heutige Konzert absagen. Zum Glück jedoch hat sich die franko-belgische Cellistin Camille Thomas spontan bereit erklärt, für sie einzuspringen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass mit dieser Umbesetzung auch eine Programmänderung einhergeht: Anstelle des angekündigten Cellokonzerts von Mieczysław Weinberg wird Camille Thomas das Cellokonzert von Camille Saint-Saëns spielen.

Es ist eine absolute Entdeckung: das 1948 entstandene Cellokonzert des polnischen Komponisten Mieczyslaw Weinberg. Sinnlich, voller satter Klänge und raffinierter Rhythmen schafft es eine außergewöhnlich dichte und ergreifende Atmosphäre, vor allem wenn eine so einfühlsame und zugleich virtuose Cellistin wie Sol Gabetta für den Solopart verantwortlich zeichnet. Filigranen, französischen Klangzauber stellt das exzellente Orchestre Philharmonique de Radio France dem hochemotionalen Solowerk gegenüber: Dukas' geniale Vertonung der Goethe-Ballade vom ungeschickten Zauberlehrling bringt alles zu Gehör – den Übermut, den Kontrollverlust und die Rettung, während Ravels "La Valse" in einem einzigen ekstatischen Rausch vom gesamten Orchester Besitz ergreift – als Apotheose des Wiener Walzers gedacht und ursprünglich für das Ballett geschrieben, begeistert es auch als reines Orchesterwerk.

Dukas "Der Zauberlehrling" - Scherzo für Orchester
Saint-Saëns Violoncellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33
Strauss Tod und Verklärung op. 24
Ravel "La Valse" - Poème choréographique pour orchestre

EUR 85,– / 75,– / 60,– / 40,– / 30,– / 15,– zzgl. VVK

Video ansehen

Bilder

Nach oben